Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl beschlossen

Freie Wähler Altenmarkt-Rabenden sind gerüstet für die Kommunalwahl am 15. März

Altenmarkt. Die Kommunalwahl am 15. März 2020 kann aus Sicht der Freien Wähler Altenmarkt-Rabenden kommen. Rund fünf Monate nachdem sie Michael Pöpperl zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gekürt hatten, schickten sie in der Jahreshauptversammlung im Gasthof Husarenschänke nun auch ihre Kandidaten für den Gemeinderat ins Rennen. Angeführt wird die im Vorfeld von der Vorstandschaft erstellte 16-köpfige Kandidatenliste von Bürgermeisterkandidat Michael Pöpperl (49 Jahre/Bankbetriebswirt), gefolgt von Gemeinderat Herbert Hager (58/selbstständiger KFZ-Meister), Christina Lexhauser (41/Bürokauffrau) und Gemeinderat Josef Bernauer (58/Landwirt). Auf den Listenplätzen fünf bis 16 befinden sich Franz Georg (56/Schreiner CNC-Fachkraft), Hildegard Trenker (39/Ortsbäuerin), David Schlaipfer (28/Schreiner-Azubi), Bastian Eckenberger (43/selbstständig), Theo Mathis (47/Fahrlehrer), Josef Schuhbeck (31/Techniker Landbau/Landwirt), Andreas Willenberg (46/Techn. Kundendienstleiter für Heizung Sanitär), Christopher Seeor (31/Elektromeister), Andreas Stielow (25/Wasserwart), Alfred Wimmer (50/Braumeister), Stefan Schwankner (37/Systemadministrator) und Sabine Wiesenzarter (59/Sport- und Feldenkrais-Lehrerin). 37 der anwesenden 38 stimmberechtigten Mitglieder stimmten für die Kandidatenliste. Zu Ersatzkandidaten wählte man in einem zweiten Wahlgang Iris Steininger (47/Floristin) und Bernhard Hausperger (23/Großhandelskaufmann) – ebenfalls mit einer Gegenstimme. FW/UW-Kreisvorsitzender und Wahlleiter Andreas Danzer gratulierte den Gewählten, lobte die gut vorbereitete Kandidatenaufstellung und wünschte für die Kommunalwahl „viel Erfolg“.

„Als Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler Altenmarkt-Rabenden bin ich mächtig stolz, mit euch bei der Kommunalwahl ins Rennen gehen zu dürfen, für eine starke Kommune, eine sichere Zukunft und ein lebens- und liebenswertes Altenmarkt“, lobte Listenführer Pöpperl sein „hochmotiviertes Team“, das mit einem Altersdurchschnitt von 43 Jahren das jüngste aller Altenmarkter Gruppierungen sei. Die Erneuerung des Ortsverbandes zeige sich auch daran, dass im Vergleich zur letzten Kommunalwahl 2014 zehn neue Gemeinderatskandidaten auf der Liste zu finden seien. „Die Verjüngung tut gut und wir werden sie souverän meistern“, so FW-Ortschef Hans Stoiber. Pöpperl bedankte sich bei ihm und dessen ebenfalls scheidenden Gemeinderatskollegen Wolfgang Losert, Werner Stielow und Wolfgang Erl, die viel geleistet hätten und aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr kandidieren würden. „Wir wollen mit Michael Pöpperl den ersten Bürgermeister stellen, die stärkste Fraktion im Gemeinderat sein und die erklärten Visionen und Ziele umsetzen“, gab Losert die Marschroute vor. Man sei frei von jeglicher Parteiideologie und setzte auch in Zukunft auf Sachlichkeit und Bürgernähe.

Der langjährige Freie Wähler-Ortsvorsitzende und Ehrenbürger Sepp Schwarz blickte noch kurz auf die Geschichte des Ortsverbandes zurück. 1977 bezeichnete er als „das entscheidende Jahr“, denn damals habe man die Freie Wählerschaft Altenmarkt-Rabenden gegründet. Er selbst habe damals den Vorsitz übernommen, Rasso Wurm wurde 2. Vorsitzender, Max Fontana Kassier (er übte das Amt über 40 Jahre aus), Karin Clemente Schriftführerin und Korbinian Huber Pressewart. Bei der Kommunalwahl 1978 habe man großen Zuspruch erhalten und bis 2014 immer fünf Gemeinderäte gestellt. In der laufenden Wahlperiode besteht die FW-Fraktion erstmals aus sechs Räten und Hans Stoiber ist Zweiter Bürgermeister. 2008 war er Stephan Bierschneider, der auch 2020 wieder antritt, in der Stichwahl nur knapp unterlegen. Mit Josef Daxenberger (1960-1978) und Hans Egner (1978-1984) stellte man auch zweimal den Ersten Bürgermeister. „Hans Stoiber ist sicherlich unser erfolgreichster Vorsitzender“, lobte Schwarz.

Ortsvorsitzender und Kreisrat Stoiber ließ kurz das vergangene Vereinsjahr Revue passieren und nannte unter anderem den sehr gut angekommenen Neujahrsempfang in Baumburg und rund zehn absolvierte Vorstandssitzungen. Erfreuliche Zahlen konnte Kassier David Schlaipfer vermelden. „Wir werden im Wahlkampf auch ein paar Mark brauchen“, meinte Stoiber.

Nach dem unlängst sehr gut angenommenen „Pöpperl bäckt“-Nachmittag für die Altenmarkter Frauen warb Pöpperl abschließend noch für die „Pöpperl spaziert“-Veranstaltungen am Samstag, 11. Januar, um 14 Uhr am Marktplatz in Altenmarkt und am Sonntag, 12. Januar, um 14 Uhr am Dorfplatz in Rabenden. „Alle Bürger sind eingeladen, gemeinsam mit uns durch den Ort zu spazieren und Ideen, wie unsere Gemeinde noch schöner und attraktiver werden kann, zu erarbeiten. Zudem werden sich alle Gemeinderatskandidaten am Sonntag, 9. Februar, um 10 Uhr im Feuerwehrhaus in Rabenden und am Montag, 2. März, um 20 Uhr in der Husarenschänke in Altenmarkt vorstellen. „Sie haben es in der Hand, geben sie uns am 15. März 2020 ihre Stimme“, wandte sich Pöpperl abschließend an alle Gemeindebürger. mmü

Foto (mmü): Jetzt stehen auch die Gemeinderatskandidaten der Freien Wähler Altenmarkt-Rabenden für die Kommunalwahl fest: Angeführt wird die Wahlliste von Bürgermeisterkandidat Michael Pöpperl (vorne Mitte), gefolgt von Gemeinderat Herbert Hager (rechts), Christina Lexhauser und Gemeinderat Josef Bernauer. Auf den Listenplätzen fünf bis 16 befinden sich Franz Georg, Hildegard Trenker, David Schlaipfer, Bastian Eckenberger, Theo Mathis, Josef Schuhbeck, Andreas Willenberg, Christopher Seeor, Andreas Stielow, Alfred Wimmer (beide fehlen auf dem Bild), Stefan Schwankner undSabine Wiesenzarter. Ersatzkandidaten sind Iris Steininger und Bernhard Hausperger. Mit auf dem Foto sind auch der FW/UW-Kreisvorsitzende und stellvertretende Landrat Andreas Danzer (Zweiter von rechts) und der Traunreuter Bürgermeister Klaus Ritter (links).